Hier ein kurzer Text, der unsere Meinung zur Gewaltfrage sehr gut wiederspiegelt:

„Wir sind keine Pazifisten, weil Frieden nur möglich ist, wenn beide Seiten ihn wollen.
Wir betrachten Gewalt als notwendig und geboten zur Verteidigung. Und selbstverständlich nicht nur zur Verteidigung gegen den physischen, direkten, unmittelbaren Angriff, sondern gegen alle, die die Menschen mittels Gewalt versklaven.

Wir sind gegen den Faschismus und wollen, dass er niedergeworfen wird, indem mensch seiner Gewalt eine noch größere Gewalt entgegensetzt. Und vor allem sind wir gegen die Regierung, die die Gewalt in Permanenz ist.

Doch, muss unsere Gewalt Widerstand von Menschen gegen Unmenschen, nicht jedoch grausamer Kampf Tier gegen Tier sein.
Alle für den Sieg notwendige Gewalt und nichts, was darüber hinausgeht!“